Irisch Republikanische Solidarität








TC

‹bersetzung der IRA-Stellungnahme zur erneuten Initiative

 


Die Führung der Irisch Republikanischen Armee hat erneut eine Initiative unternommen Waffen unbrauchbar zu machen.

Dieser Schritt wurde nach intensiven Gesprächen zwischen unserem Repräsentanten und dem IICD [Independent International Commission on
Decommissioning], getätigt.

Dies ist ein einseitiger Schritt zu einem Zeitpunkt, an dem andere ihr Zusagen nicht erfüllen.

Es könnte argumentiert werden, dass die IRA keine derartige Initiative tätigen sollte, aber genau aus diesem Grund haben wir die Initiative trotzdem unternommen, so daß der Friedensprozeß gestützt, stabilisiert und gestärkt werden kann.

Wir sind uns darüber im klaren, dass Republikaner Schwierigkeiten mit diesem Schritt haben. Jedoch ist die IRA eine höchst disziplinierte und verpflichtete Organisation.

Dies ist eine Initiative der Führung.

Wir vertrauen auf die Disziplin und die Verpflichtung unserer Unterstützungsbasis und unserer "Volunteers".
Dem Erreichen unserer republikanischen Ziele bleiben wir weiterhin verpflichtet.

Die Sicherung einer demokratischen Friedenslösung ist jedoch nicht alleine Aufgabe irischer Republikaner und uns sind die primären Verpflichtungen der britischen Regierung und der unionistischen Führung bewußt.

Dieser Prozess kann erfolgreich sein, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist, die IRA hat diesen Willen erneut gezeigt.

P O'Neill


Übersetzung: FSF

Letzte Änderung:
06-Sept-03